1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Gegen neues Baugebiet

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kerstin Klamroth

Kommentare

Die Bürgergemeinschaft will Frankfurts Ausdehnung bremsen.

Die Oberurseler Bürgergemeinschaft (OBG) ist gegen eine Erweiterung Frankfurts bis zu den Ortsgrenzen von Oberursel und Steinbach. Dabei spielten, so OBG-Fraktionsvorsitzender und Landwirt Georg Braun, nicht nur Ackerbauflächen und Grünzüge eine Rolle, die dem Vorhaben geopfert werden sollen.

Vielmehr gehe es darum, die Eigenständigkeit der Vortaunusgemeinden zu schützen. Die OBG fordert die Orts- und Kreisverbände der an der Frankfurter Rathauskoalition beteiligten Parteien im Hochtaunuskreis auf, sich dafür einzusetzen, dass die Frankfurter Erweiterungspläne jenseits der Autobahn A5 aufgegeben werden. Dies gelte auch für eine mögliche Erweiterung des Stadtteils Riedberg.

Georg Braun erklärte, es reiche nicht aus, wenn CDU, SPD und Grüne in Oberursel, Steinbach und auf Kreisebene verbalen Widerstand gegen die Frankfurter Pläne bekundeten und hinter vorgehaltener Hand sagten, dass man ja gegen die starken Nachbarn letztlich doch nichts ausrichten könne, denn sie hätten ja das Planungsrecht auf ihrer Seite.

„Letztlich würde ein Heranrücken von Frankfurt an Steinbach und Weißkirchen dazu führen, Oberursel und Steinbach faktisch und vielleicht auch offiziell nach Frankfurt einzugemeinden. kek

Auch interessant

Kommentare