1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Ein Stück weit die Welt erklären

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

VHS Hochtaunus will im neuen Semester Zeichen setzen

Oberursel - Die Kursteilnehmerin, die am weitesten von der Volkshochschule (VHS) Hochtaunus entfernt wohnt, lebt in Finnland - und nimmt von dort aus - mit Hilfe ihres Computers - an einem Yoga-Kurs teil. Von den insgesamt 600 Kursen des neuen Semesters werden rund 60 hybrid (also sowohl in Präsenz als auch per Internet) oder komplett online angeboten. Das berichtet VHS-Leiter Carsten Koehnen. Die Einschreibezeit hat begonnen, am 6. Februar ist Semesterstart.

„Zeichen setzen“ lautet das Motto des neuen Halbjahrs. „Wörtlich bedeutet das, etwas Bedeutsames in einer ungewöhnlichen, aber allgemein bekannten Weise zu kommunizieren“, erklärt Koehnen. Kurse, Seminare und Vorträge könnten Orientierung, Aufklärung, Information und Bildung bieten und dabei helfen, ein Stück weit die Welt zu erklären. In einem geschützten Raum hätten Menschen die Möglichkeit, sich eine Meinung zu bilden.

Unter dem Motto „#Hochtaunus #gemeinsam #nachhaltig“ werden im Februar, Mai und Juni drei hybride „Bar-Camps“ (Themen-offene Konferenzen, bei denen die Teilnehmer ihre eigenen Themen mitbringen) angeboten. Als Rahmen dienen die 17 Nachhaltigkeits-Ziele der Agenda 2030 der Vereinten Nationen, darunter Klimaschutz, Chancengleichheit, Frieden und Gerechtigkeit.

Die ZDF-Auslandskorrespondentin Katrin Eigendorf, die regelmäßig aus der Ukraine berichtet, ist am Donnerstag, 2. März, im Kulturcafé Windrose zu Gast. Moderator der Veranstaltung unter dem Motto „Putins Krieg“ ist Sven Weidlich, Leiter Newsdesk der Frankfurter Neuen Presse. Beginn um 19.30 Uhr.

Ein Kurs zum Thema „Klimawandel vor der Haustür“ startet am Mittwoch, 15. März. Mit dem Frankfurter Debattier-Club Vaevictis können sich Teilnehmer am Samstag, 25., und Sonntag, 26. März, in Rhetorik üben. In der IT- und Medienwerkstatt geht es unter anderem um Sicherheit im Internet. Wer erfahren möchte, wie erleichternd es ist, Ballast abzuwerfen, der ist im Aufräum-Kurs am Donnerstag, 23. März, richtig. Um einen gesunden Lebensstil geht es am Sonntag, 19. März, in „Motiviert und gesund durch den Frühling“. Spazieren gehen und dabei Englisch parlieren können die Teilnehmer des Kurses „Walk an Talk“, der am Montag, 27. Februar, in Schmitten startet. Italienisch am Vormittag wird in Kronberg und Steinbach angeboten.

Aber die VHS hat auch Kurse für den Nachwuchs im Programm. Wie man ein Detektiv wird, erfahren Kinder zwischen 6 und 12 Jahren am Samstag, 4. März, von einem echten Detektiv: Alex Schrumpf aus Wiesbaden erzählt von kniffeligen Fällen. Unter dem Motto „Gestalte dein Vision Board“ steht ein Kurs für Jugendliche. In Collagen können sie ihre eigenen Ziele visualisieren. In mehreren Kochkursen lernen Kinder und Jugendliche zudem nachhaltiges und gesundes Kochen.

Ebenfalls um gutes Essen, aber für Erwachsene, geht es in dem Kurs „Kunstgenuss und Gaumenfreuden: Frida Kahlo“. Dabei werden Werke und künstlerische Laufbahn der Malerin vorgestellt. Dazu gibt es ein mexikanisches drei-Gang-Menü. Über Richard Wagner spricht der ehemalige Chefdramaturg der Frankfurter Oper, Professor Dr. Norbert Abels.

Die VHS-Programmhefte liegen in der VHS-Geschäftsstelle, im Seminarhaus Alte Post sowie in Rathäusern, Behörden, Stadtbüchereien sowie Banken und im Einzelhandel aus. Internet: www.vhs-hochtaunus.de.

Auch interessant

Kommentare