Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Oberursel

Ehrung für Sportler

  • Fabian Böker
    VonFabian Böker
    schließen

Bad Homburg und Oberursel zeichnen Jugendliche und Erwachsene für ihre Leistungen im Jahr 2017 aus.

Sowohl in Bad Homburg als auch in Oberursel werden in Kürze die Sportler des Jahres 2017 geehrt.

In der Kurstadt steht die Veranstaltung unter dem Motto „American Sports“. „Wir zeichnen Personen und Mannschaften aus, die sehr gute Ergebnisse erzielt haben, und unterstreichen damit den Stellenwert des Sports in unserer Stadt“, so Sportdezernent Karl Heinz Krug (SPD) der Mitte Februar aus dem Amt scheidet und die Ehrungen daher nicht mehr selbst übernehmen kann.

Es wird eine Ehrung für Erwachsene und eine für Jugendliche geben. Die Einladungen werden den Vereinen noch im Januar zugehen. Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU) wird die Jugendlichen in der Wingert-Sporthalle auszeichnen, die Erwachsenen in der Orangerie. Im vergangenen Jahr wurden 313 Jugendliche und 105 Erwachsene geehrt.

In Oberursel findet die Sportlerehrung am 9. März statt – und zwar erstmals in der Burgwiesenhalle in Bommersheim.

Ab 18 Uhr werden Sportler ausgezeichnet, die 2017 besondere Leistungen erzielt haben. Das Ausweichen vom Rathaus in die Burgwiesenhalle sei notwendig geworden, „da sich die Zahl der zu Ehrenden in den letzten Jahren – erfreulicherweise – stetig erhöht hat“, so Udo Keidel-George, Geschäftsführer des Kultur- und Sportfördervereins (KSfO). Der Sportausschuss des KSfO richtet die Ehrung gemeinsam mit der Stadt aus.

Ausgezeichnet werden Kinder und Jugendliche, die einen ersten Platz bei Gau- oder Kreismeisterschaften, einen ersten oder zweiten Platz bei Bezirksmeisterschaft sowie einen ersten bis dritten Platz bei Hessischen oder Deutschen Meisterschaften errungen haben. Erwachsene müssen Platz eins bis drei bei Hessischen oder höherrangigen Meisterschaften erreicht haben.

Eine Anmeldung durch die Sportler oder die Vereine ist noch bis zum 23. Februar möglich. Alle Infos gibt es unter www.ksfo.de sowie unter Telefon 0 61 71 / 50 24 64 oder per E-Mail an beate.
krailing@oberursel.de oder martin.krebs@oberursel.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare