1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Oberursel

Beratung und Hilfe

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Halva

Kommentare

Ein neues Angebot für Schwerstkranke und deren Angehörige startet nächste Woche.

Die Stadt Oberursel und der Caritasverband Hochtaunus starten ein neues Beratungsangebot für schwerstkranke Menschen und deren Angehörige. Laut Mitteilung der Stadt ist die Reihe „Leben auf Zeit“ ein kostenfreies Beratungsangebot, das jeweils am ersten Dienstag im Monat stattfindet. Auftakt ist am kommenden Dienstag, 4. Juli, von 10 bis 11 Uhr im Oberurseler Rathaus, Erdgeschoss, Gebäude B, Raum E 51. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Angebot ist Teil der Charta zur Betreuung schwerstkranker Menschen und „zeigt verschiedene Möglichkeiten für eine angemessene Versorgung der Erkrankten auf, immer mit dem Ziel, die bestehende Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern“, heißt es in der Mitteilung.

Weiterhin gibt es Informationen zu den einzelnen Versorgungssystemen, zur Beantragung einer Pflegestufe und der passenden Einstufung und anderen Ansprüchen in Bezug auf Kranken- oder Pflegekassenleistungen sowie zu Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen.

Insbesondere hat die Beratung Menschen im Blick, die damit konfrontiert werden, dass ihr Leben begrenzt ist. Laut Caritasverband erfahren „Angehörige und Freunde in der Beratung unterstützenden Beistand und erhalten Möglichkeiten der Trauerbegleitung“. boh

Weitere Infos zum Angebot gibt es beim Caritasverband Hochtaunus, Maria Kraus, Tel. 0 61 72 / 59 76 01 13.

Auch interessant

Kommentare