Oberursel

Oberurseler Kanalnetz wird erweitert

  • schließen

Die Kapazitäten bei der Entwässerung stoßen an ihre Grenzen. Daher werden nun Überlaufbecken umgebaut.

Der städtische Eigenbetrieb Bau & Service Oberursel (BSO) erweitert das Kanalnetz im Stadtgebiet. Hintergrund sind einerseits aktuelle und geplante bauliche Entwicklungen, andererseits strengere Umweltauflagen. Dadurch würden zusätzliche Investitionen nötig, heißt es in einer Mitteilung.

Denn in Oberursel wurden neue Entwicklungsflächen ausgewiesen. Es wird also gebaut, mehr Menschen ziehen in die Stadt. Das wiederum hat Einfluss auf einen Grenzwert, der nicht überschritten werden darf.

Bei diesem Wert handelt es sich um den chemischen Sauerstoffbedarf (CSB), also die Menge Sauerstoff, die zum Abbau organischer Belastungen im Abwasser erforderlich ist. Je höher dieser Wert ist, desto unvollständiger ist das Abwasser geklärt, erläutert der BSO.

Bei im Herbst 2018 vorgelegen Berechnungen kam heraus, dass die Regenüberlaufbecken an der Brennersmühle und an der Kläranlage zunehmend an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen. Daher wird der BSO noch in diesem Jahr mit den ersten Erweiterungen beginnen.

Als Sofortmaßnahme wird das Stauvolumen im Zulaufsammler der Kläranlage aktiviert. Diese Arbeiten sollen bis Jahresende abgeschlossen sein. Sie kosten rund 200 000 Euro, die durch Verschiebung einer anderen Sanierung im Wirtschaftsplan gedeckt werden.

Darüber hinaus soll der Regenüberlauf an der Römerstraße in diesem Jahr umgebaut werden.

Für das Jahr 2020 ist eine Erweiterung des Beckens an der Brennersmühle geplant, wofür weitere knapp 800 000 Euro fällig werden.

Die Stadt Oberursel verfügt über insgesamt 29 Entlastungsanlagen, die für die Entwässerung sorgen. Dabei handelt es sich um 13 Regenüberläufe, sieben Regenüberlaufbecken und drei Regenrückhaltebecken im Bereich der Stadtteile Mitte, Bommersheim, Stierstadt und Weißkirchen. Der Stadtteil Oberstedten wird der Kläranlage Bad Homburg zugeordnet, hier gibt es weitere drei Überläufe und drei Becken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare