1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Neues Gehege

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Götz Nawroth-Rapp

Kommentare

Die Anlage für die Brillenpinguine im Opel-Zoo entstand in rund vier Monaten Bauzeit und hat nach Angaben des Zoos etwa 1,2 Millionen Euro gekostet.

Das neue Highlight im Opel-Zoo ist die moderne Brillenpinguin-Anlage. Ab sofort können Besucher die Tiere in dem rund 500 Quadratmeter großen Gehege bestaunen, zu dem auch ein Becken mit 100 Kubikmetern Fassungsvermögen gehört.

Durch große Glasscheiben können die Zoobesucher die Pinguine beim Schwimmen und Tauchen im Wasser beobachten. Die Anlage entstand in rund vier Monaten Bauzeit und hat nach Angaben des Zoos etwa 1,2 Millionen Euro gekostet. 15 Pinguine sind aus dem Zoo in Basel nach Kronberg umgezogen. Der Brillenpinguin stammt aus dem südlichen Afrika und zählt zu den gefährdeten Arten.

Auch interessant

Kommentare