1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Neuer Glanz

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Grün leuchtet die schöne neue Paul-Maar-Schule.
Grün leuchtet die schöne neue Paul-Maar-Schule. © Monika Müller

Die Paul-Maar-Schule in Ober-Erlenbach feiert die Fertigstellung ihres Neubaus. Schüler und Lehrer haben auch lang genug darauf gewartet.

Von Jonathan Vorrath

"Take me to the magic of the moment on a glory night.“ Die weltbekannten Zeilen des Hits „Winds of Change“ der Scorpions passten zum feierlichen Anlass und die Kinder des Bachkatzenchors brachten eine voll besetzte Aula zum Mitpfeifen.

Veränderungen gab es in den vergangenen vier Jahren viele an der Paul-Maar-Schule in Ober-Erlenbach. So lange dauerte der komplette Neubau der Grundschule im Holzweg. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. So war es am vergangenen Samstag nicht verwunderlich, dass man bei der feierlichen Einweihung nur in fröhliche Gesichter blickte.

Allen voran strahlte Schulleiterin Claudia Lenius, die sichtlich erleichtert war, dass das „Leben auf der Baustelle“ endlich vorbei ist. Der neue Klassenraumtrakt sei zum Glück schon länger fertig. Trotzdem sei es nicht leicht, bei ständigem Baulärm zu arbeiten.

Der in modernen Grün- und Grautönen gehaltene Neubau umfasst mehrere Gebäude: Ein großzügiges Erweiterungsgebäude mit zehn Klassen- und fünf Differenzierungsräumen, die Kosten dafür von 3,8 Millionen Euro übernimmt der Hochtaunuskreis.

Weitere Projekte angekündigt

Aus dem alten Hauptgebäude wurde ein Betreuungszentrum mit Aula, das für 4,5 Millionen Euro vom Kreis und der Stadt Bad Homburg finanziert wird. In das Betreuungszentrum hat die Stadt 1,5 Millionen Euro investiert und wird zukünftig sämtliche Personalkosten sowie eine Betriebskostenpauschale für jede Betreuungsgruppe zahlen. Das sind jährlich rund 175000 Euro.

Eine besondere Freude für die Schüler ist die neue Sporthalle, die allerdings erst Ende des Jahres fertiggestellt wird. „Das Konjunkturpaket der Bundesregierung hat diese Multifunktionshalle möglich gemacht. Ursprünglich war eine Weiternutzung der alten Halle geplant“, sagte Landrat Ulrich Krebs (CDU). Die neue Halle entsteht auf dem Gelände der Schule und wird somit besser zu erreichen sein als die entlegenere alte Sportstätte.

Neben einem neu gestalteten Außenbereich mit Klettergerüst, einem Biotop und einer Bücherei wird die „neue“ Paul-Maar-Schule ihren 193 Schülerinnen und Schülern auch eine Mensa bieten, was ganz neue Möglichkeiten eröffnet: „Langfristig ist es unser Ziel, hier eine volle Ganztagsschule zu etablieren. Das braucht aber Zeit und so haben wir zunächst unser AG-Angebot erweitert“, sagte Schulleiterin Lenius und kündigte weitere Projekte an: Der flexible Schulanfang, bei dem erste und zweite Klasse jahrgangsübergreifend zusammen unterrichtet werden und ein Inklusionsprojekt zur Integration behinderter Kinder sollen bald in Angriff genommen werden.

Auch interessant

Kommentare