1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Neuer Betreiber für Sunrise-Heime

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Altenheime des US-amerikanischen Unternehmens Sunrise in Königstein und Oberursel stehen ab dem 1. September unter neuer Leitung.

Die Altenheime des US-amerikanischen Unternehmens Sunrise in Königstein und Oberursel stehen ab dem 1. September unter der Leitung der Kursana, einer Tochter der Berliner Dussmann-Gruppe. Der Konzern teilt mit, dass alle acht Sunrise-Standorte in Deutschland mit rund 1000 Pflegeplätzen und 500 Mitarbeitern übernommen werden.

Die luxuriösen Seniorenresidenzen mit Pflegeeinrichtungen werden laut Dussmann-Vorstandsmitglied Jörg Braesecke, von der TMW Pramerica Property Investment und der GHS Immobilien erworben. "Wir haben Pachtverträge von mindestens 20 Jahren", teilt Braesecke mit. Die Sunrise will sich vom deutschen Markt zurück ziehen.

In Königstein (am Kreisel) und Oberursel (Epinayplatz) können jeweils knapp 100 Senioren wohnen. Die beiden ungefähr vor drei Jahren eröffneten Häuser blieben hinsichtlich der Auslastung weit hinter den Erwartungen zurück. Ein neues Konzept und niedrigere Preise, die derzeit bei 4000 bis 5000 Euro im Monat beginnen, sollen zu einer Vollauslastung in den nächsten Jahren führen. (sun)

Auch interessant

Kommentare