Friedberg

Neue Wohnungen

  • schließen

In der einstigen Maschinenfabrik Reuss in der Kaiserstraße plant ein Projektentwickler 55 Wohnungen. Auch Grünflächen sind in dem Entwurf vorgesehen.

Die Baugenehmigung für die Wohnanlage auf dem Gelände der ehemaligen Maschinenfabrik Reuss in der Kaiserstraße 144 liegt vor. Der Bauträger, die Dietzenbacher Werkmann Gruppe, will dort Angaben der Kreisverwaltung zufolge 55 Wohnungen bauen.

Der Entwurf sieht eine in der Mitte angeordnete Hausgruppe vor, dazwischen zwei begrünte Stadträume hinter Kaiserstraße und Haagstraße. Entstehen werden Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen auf einer Gesamtwohnfläche von etwa 4500 Quadratmetern. Geplant ist außerdem eine Tiefgarage mit 48 Stellplätzen.

Das Gebäude der 1865 gegründeten Maschinenfabrik Reuss steht unter Denkmalschutz. In den letzten drei Jahrzehnten wurden unterschiedliche Projektideen, wie ein großes Einkaufszentrum gemeinsam mit benachbarten Grundstücken diskutiert, geplant und dann wieder verworfen. Falls es keine Verzögerungen durch archäologische Funde gibt, soll der Baubeginn im späten Frühjahr 2018 sein, die Bauzeit wird mit zwei Jahren veranschlagt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare