Kriminalität

Überfall mit Beil in Neu-Anspach

  • schließen

Ein Unbekannter hat am Mittwoch versucht, brachial ein Wettbüro auszurauben. Doch er scheiterte an dem sich beherzt wehrenden Mitarbeiter.

Mit einem Schlachterbeil bewaffnet hat ein Dieb am Mittwoch eine Wettannahmestelle in Neu-Anspach überfallen. Wie die Polizei mitteilt, stürmte der maskierte Täter um 15.40 Uhr in das Wettbüro in der Konrad-Adenauer-Straße und schrie: „Geld her“. Seine Forderung bekräftigte er, in dem er mit dem Beil auf den Thresen schlug.

Der 36-jähriger Angestellte öffnete daraufhin die Kasse und begann, Geldscheine in den vom Dieb mitgebrachten Stoffbeutel zu packen. Offensichtlich dauerte das dem Täter zu lange, denn er ging selbst hinter die Theke. Diese Situation nutzte der 36-Jährige Angestellte und entriss dem Täter das Beil.

Dann entwickelte sich ein Handgemenge um den Stoffbeutel. Der Dieb schlug und trat, der Angestellte wehrte sich vehement, bis der Angreifer aufgab und flüchtete. Zeugen sahen ihn wie er in Richtung des Feldbergcenters rannte, verloren ihn dann aber aus den Augen. Der Täter soll 25 Jahre alt und 1,75 Meter groß sein. Seine dunklen, längeren Haare hatte er zu einem Zopf gebunden. Zur Tatzeit trug der Unbekannte dunkle Bekleidung und einen Schal vor sein Gesicht gezogen.

Zeugen, die den Täter im Feldbergcenter oder den angrenzenden Straßen gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Bad Homburg unter der Rufnummer 0 61 72 / 12 00 zu melden.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare