+
Auch das Erntefest und der Herbstmarkt lockten Besucher in den Hessenpark.

Neu-Anspach

Erneut mehr Besucher

  • schließen

2018 kamen 246 691 Menschen in den Hessenpark. Das bedeutet im fünften Jahr in Folge einen Zuwachs.

Die Betreiber des Hessenparks sind zufrieden mit dem Jahr 2018: Es fanden 246 691 Besucher den Weg ins Freilichtmuseum. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein erneuter Zuwachs um 2373 Personen.

Zum fünften Mal in Folge kann der Hessenpark damit einen Besucheranstieg verbuchen. Museumsleiter Jens Scheller freut sich darüber: "Wir haben aufgrund des Jahrhundertsommers in den Monaten Juni, Juli und August knapp 12 000 Gäste weniger verzeichnet als 2017. Dass wir die Saison dennoch mit einem weiteren Besucherplus beenden, ist vor diesem Hintergrund eine wunderbare Bestätigung unserer Arbeit."

Zu den Höhepunkten des Jahres gehörte die Sonderausstellung "Wanderlust", die zum 150-jährigen Bestehen des Taunusklubs zwei Jahrhunderte Naturbegehung im Taunus beleuchtete. Wegen des großen Erfolgs wird sie auch in der Museumssaison 2019 noch zu sehen sein. In Kooperation mit dem Jüdischen Museum Frankfurt zeigte der Hessenpark zudem im Haus Gemünden Gemälde, Zeichnungen und Aquarelle des Impressionisten Jakob Nussbaum.

Auch gab es im Jahr 2018 wieder neue Attraktionen. Im Mai konnten Besucher zwischen Marktplatz und Baugruppe Mittelhessen erstmals das zentrale Gewächshaus der Gärtnerei aus Rechtenbach bestaunen. Nach umfassender Sanierung öffnete im August das Haus aus Grebenau wieder. Neu in der Baugruppe Osthessen ist ein Barfußpfad. Thementage, Ferienprogramme, traditionelle Feste und verschiedene Märkte rundeten das Jahr 2018 ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare