+
Rosenmontag in Mainz: Eine Pappmache-Figuren zeigt Donald Trump, US Präsident, auf einem Zugwagen wie er mit seiner Harfe twittert.

Rosenmontagszug

Nahezu 500.000 Zuschauer

Polizeisprecher Rinaldo Roberto zeigte sich am frühen Nachmittag sehr zufrieden mit der Veranstaltung in Mainz.

Trotz Nieselregens und grauer Wolken sind nahezu 500 000 Menschen zum Mainzer Rosenmontagszug gekommen. Diese Zahl nannten am Montagmittag Polizei und der Mainzer Carneval-Verein (MCV). Nach dem Rückgang im vergangenen Jahr seien es wieder etwas mehr Zuschauer gewesen, sagte Hans-Jörg Langenbach von der MCV-Zugleitung. Im vergangenen Jahr hatte der MCV eine Zahl von 450 000 genannt.

In Mainz zeigte einer der Motivwagen die scheidende CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer im Outfit von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), das ihr allerdings viel zu groß war. Mit einem Stoppschild hielt ein Zwerg sie auf, der die Thüringer CDU darstellte. Ein weiterer Motivwagen war US-Präsident Donald Trump gewidmet.

Der Wagen des Mainzer Carneval Club (MCC) fährt durch die Innenstadt.

Polizeisprecher Rinaldo Roberto zeigte sich am frühen Nachmittag sehr zufrieden mit dem bisherigen Verlauf des Rosenmontags in Mainz. Die Zahl der registrierten Straftaten bewege sich im einstelligen Bereich - es habe zwei Taschendiebstähle gegeben und zwei Anzeigen wegen Grapschens. 

Die Polizei habe bis 13.00 Uhr 405 Menschen kontrolliert, darunter 172 unter 18 Jahren. Bei Minderjährigen seien 31 Liter Alkohol sichergestellt und vernichtet worden, „das ist verschwindend gering“. Damit verlaufe der Rosenmontagszug aus polizeilicher Sicht völlig störungsfrei: „Alles gut, Stimmung gut.“ (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare