1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Nachrichten aus Bad Homburg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizei sucht einen Exhibitionisten +++ Fischrestaurant vermisst 300-Kilo-Tresor +++ Neue Broschüre des Hospizdienstes informiert

Polizei sucht einen Exhibitionisten

Bad Homburg. Ein ungefähr 40 Jahre alter Mann mit Dreitagebart steht auf der Fahndungsliste der Polizei. Er soll vergangenen Mittwoch mit vorgehaltenem Geschlechtsteil drei Schulmädchen auf dem Radweg zwischen Ober-Erlenbach und Ober-Eschbach angesprochen haben. Er fragte sie nach dem Weg zum nächsten Bahnhof. Der Mann war etwa 1,80 Meter groß, trug ein graues Hemd mit kurzem Arm und eine dunkelblaue Sporthose. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 06172 / 120 0. ( nes)

Fischrestaurant vermisst 300-Kilo-Tresor

Bad Homburg. Da staunten die Mitarbeiter der Fischbraterei Nordsee: Als sie am Montag zum Dienst in der Filiale an der Louisenstraße erschienen, war der 300 Kilo schwere Tresor verschwunden. Unbekannte hatten am Wochenende laut Polizei die Drähte der Alarmanlage durchschnitten. Beim Abtransport des Tresors richteten sie viel Schaden an. Noch während der Spurensicherung entdeckten Spaziergänger den geöffneten Tresor im Feld bei Stierstadt. Die Polizei hofft auf Zeugen, die den sicherlich auffälligen Abtransport des Tresors über die Louisenstraße gesehen haben. ( nes)

Neue Broschüre des Hospizdienstes informiert

Bad Homburg. Schwerstkranke, ihre Angehörigen und Freunde können sich in einer vom Bad Homburger Hospizdienst herausgegebenen Broschüre informieren, wie sie "Bis zuletzt zu Hause leben" (so der Titel) können. Informationen und Bezug der Broschüre über den Hospizdienst erfolgen unter der Rufnummer 06172 / 868 686 8. ( prop)

Auch interessant

Kommentare