Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Kürze

Nachrichten aus dem Hochtaunuskreis

Kriegerdenkmal zeitweise ohne Adler +++ Integration in sprechenden Bildern +++ Nach Familienstreit springt 16-Jährige in den Tod +++ Wettbewerb für junge Schriftsteller +++ Seniorenbeirats-Bewerber stellen sich vor +++ Demonstrationen gegen Atomkraft

Kriegerdenkmal zeitweise ohne Adler

Bad Homburg. Das Kriegerdenkmal auf dem Waisenhausplatz wird noch bis zum 4. Mai restauriert. Der Adler aus Zinkguss wird abgenommen, der Sandstein der Säule gesäubert, schadhafte Stellen werden ausgebessert. Anschließend soll der Adler wieder seinen angestammten Platz finden. Für die Arbeiten wird ein Gerüst benötigt. Der Wochenmarkt läuft in dieser Zeit wie gewohnt, teilt die Stadtverwaltung mit. (prop)

Integration in sprechenden Bildern

Bad Homburg. Der Hochtaunuskreis ist eine von sechs hessischen Modellregionen der Integration. Darum zeigt die Taunusgalerie im Landratsamt jetzt auch eine ganz besondere Ausstellung: Kinder und Jugendliche der türkisch-islamischen Gemeinde haben Bilder zum Thema Integration gemalt. Eröffnet wird die Ausstellung vom Ersten Kreisbeigeordneten Wolfgang Müsse (FDP) am Montag, 4. April, 18 Uhr in Haus 1 des Landratsamtes, Ludwig-Erhard-Anlage 1. Selami Sahin, Vorsitzender der Türkisch-islamischen Gemeinde, erläutert das Projekt an diesem Abend, bei dem es auch um multikulturelle Beziehungen unter Kindern geht. (prop)

Nach Familienstreit springt 16-Jährige in den Tod

Kronberg. Nach einem Streit mit dem Vater ist ein 16-jähriges Mädchen am Dienstagabend vom Balkon der gemeinsamen Wohnung im zwölften Stockwerk eines Hochhauses in Kronberg gesprungen. Wie die Polizei mitteilte, ist das Mädchen „plötzlich und unvorhersehbar“ auf den Balkon gerannt; dem Vater sei kein Vorwurf zu machen. Die 16-Jährige wurde zunächst in die Klinik Bad Soden gebracht; dort erlag sie ihren schweren Verletzungen in den frühen Morgenstunden. (prop)

Wettbewerb für junge Schriftsteller

Friedrichsdorf. Die Stadtbücherei ruft Kinder ab zehn Jahren dazu auf, am Science-Fiction-Schreibwettbewerb teilzunehmen. Gesucht werden Kurzgeschichten. Eine Jury wird die Texte bewerten; die beste Story wird am 29. Mai bei einer Veranstaltung zum „Literaturland Hessen“ vorgelesen. Für die Teilnehmer gibt es Preise. Texte können bis zum 7. Mai in der Stadtbücherei, Institut Garnier 1, abgegeben oder per E-Mai an stadtbuecherei@friedrichsdorf.de verschickt werden. Infos: Tel. 06172/78328. (tob)

Seniorenbeirats-Bewerber stellen sich vor

Friedrichsdorf. Die Männer und Frauen, die zur nächsten Seniorenbeiratswahl kandidieren, stellen sich am Donnerstag, 7. April, 9.30 Uhr, im Rathaus, Hugenottenstraße 55, vor. (tob)

Demonstrationen gegen Atomkraft

Wehrheim. Die SPD Wehrheim wird ihre Mahnwachen gegen Atomkraft fortsetzen. Bis Ende Mai treffen sich die Teilnehmer an jedem Montag ab 18 Uhr an der Ecke Oranien-/Bahnhofstraße. (ov)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare