1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Feuerwehr rettet Terrier aus dem Kanalrohr +++ Junger Mann randaliert in Ober-Eschbach +++ Einbrecher türmen mit einer halben Tonne Kupfer

Feuerwehr rettet Terrier aus dem Kanalrohr

Bad Homburg. Beim Gassi-Gehen nahm eine Terrierhündin am Mittwochabend die Witterung eines Fuchses auf. Sie verfolgte ihn bis in ein Abwasserrohr unter dem asphaltierten Feldweg vom Pilgerrain zum Reiterhof. Die Gonzenheimer Feuerwehr befreite die Hündin mit Hacke und Spaten aus der Falle. Anschließend flickten Bauhofarbeiter den zerstörten Feldweg. Der Fuchs war da längst über alle Berge. (gero)

Junger Mann randaliert in Ober-Eschbach

Bad Homburg. Nachts um drei weckte Scheibenklirren am Donnerstag die Nachbarn eines Friseurladens an der Ober-Eschbacher Straße. Ein betrunkener 23-Jähriger schlug dann auch noch die Scheiben einer Apotheke und eines Haushaltswarenladens ein. Dabei verletzte er sich so stark, dass ihn die Polizei ins Krankenhaus brachte. Dort randalierte der Frankfurter weiter. Er landete in der Ausnüchterungszelle. (nes)

Einbrecher türmen mit einer halben Tonne Kupfer

Grävenwiesbach. Auf dem Gelände der Hessischen Landesbahn schnitten Einbrecher laut Polizei in der Nacht zum Mittwoch 470 Kilo Kupferkabel ab, reichten sie über den Zaun und türmten unerkannt. Der Kupferpreis lag gestern bei 7723 Dollar je Tonne. (nes)

Auch interessant

Kommentare