1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Grillverbot auf den Buschwiesen +++ Kerbeläufe in Stierstadt und Oberstedten +++ Schweinegrippe kostet mehr als 50.000 Euro +++ Shanty-Sänger sind Verein des Jahres 2010

Grillverbot auf den Buschwiesen

Bad Homburg. Der Magistrat der Stadt hat offenes Feuer und Grillen auf den Buschwiesen ab sofort untersagt. Grund dafür sei die aktuell hohe Waldbrandgefahr nach der Hitzeperiode. Das Ministerium für Umwelt habe wegen der trocken-heißen Witterung bereits Gefahrenstufe 1 ausgerufen, heißt es in einer Mitteilung des Magistrats. Dies beinhalte die Schließung von Grillplätzen wegen der Gefahr des Funkenflugs. Schilder an den Buschwiesen sollen auf das Verbot aufmerksam machen. (jüs)

Kerbeläufe in Stierstadt und Oberstedten

Oberursel. Die Kerb hat Tradition, der passende Volkslauf dazu seit vielen Jahren auch. Der Ortsteil Stierstadt würzt seine Kerb am Wochenende mit dem 26. Kerbelauf, wie immer geht es wahlweise über fünf, zehn oder beim Halbmarathon 21,1 Kilometer. Zudem wird ein Schülerlauf über 2,5 Kilometer angeboten. Gestartet werden die Läufe am Sonntag, 11. Juli, zwischen 9 und 9.15 Uhr am Sportplatz der Integrierten Gesamtschule (IGS). Der TV Oberstedten veranstaltet parallel zur "Stedter Gassekerb" am Samsta, 17. Juli, um 18 Uhr den 7. Mühlenlauf über fünf und zehn Kilometer. Für beide Laufveranstaltungen können sich Interessenten auch online anmelden. (jüs)

Schweinegrippe kostet mehr als 50.000 Euro

Bad Homburg. Dosierspender und Mittel zur Desinfektion, die die Stadt zur Vermeidung von Schweinegrippe in der Verwaltung gekauft hat, haben 52 440 Euro gekostet. Das teilte Oberbürgermeister Michael Korwisi auf eine Anfrage der NHU im Stadtpalament mit. Die Vorsorge sehe im Rückblick überdimensioniert aus, man habe aber nicht wissen können, wie gefährlich die Grippe tatsächlich sei. Die Ausgaben seien wahscheinlich "umsonst" gewesen, sagte der OB. Immerhin würden Desinfektionsmittel nicht schlecht und könnten noch zehn Jahre verwendet werden. (prop)

Shanty-Sänger sind Verein des Jahres 2010

Oberursel. Die Shanty-Chor Oberursel plant die Produktion einer neuen CD mit Liedern rund um die Seefahrt und das Meer. Den finanziellen Grundstock dafür haben sich die maritimen Sänger beim Hessischen Rundfunk verdient, der sie jetzt nach einem spannenden Finale gegen den Club "Miteinander-Füreinander" aus Eschborn zum Verein des Jahres 2010 kürte. Dafür gab es eine Prämie von 6000 Euro. (jüs)

Keltenspuren werden neu geordnet

Oberursel. Zum Hessentag 2011 will das Vortaunusmuseum am Marktplatz die Kelten-Sammlung ins rechte Licht rücken. Die Abteilung "Auf den Spuren der Kelten" wird daher neu geordnet und ist vorübergehend geschlossen. (jüs)

Auch interessant

Kommentare