1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Polizisten haben richtigen Riecher +++ Der Epinay-Platz bebt unter stampfenden Füßen +++ Gymnasiasten siegen beim Drachenboot-Festival +++ Noble Villen auf dem Gelände der Schwestern

Polizisten haben richtigen Riecher

Bad Homburg. Kurz nach einem Einbruchsversuch in eine Autovermietung im Hindenburgring haben Polizisten die mutmaßlichen Täter festgenommen. Zeugen hatten die Beamten alarmiert, weil sie am frühen Montagmorgen dort Scheibenklirren gehört hatten und einen Mann weglaufen sahen. Bei ihrer Suche fiel den Polizisten ein geparktes Auto in der Nähe auf, das sie observierten. Gegen 5.30 Uhr näherten sich zwei Männer. Die Polizisten nahmen die beiden 20 und 30 Jahre alten Männer aus Frankfurt fest. Aufgrund der Spuren geht die Polizei davon aus, dass es sich um die Täter handelt. (tob)

Der Epinay-Platz bebt unter stampfenden Füßen

Oberursel. Zwischen Tradition und Moderne soll sich das diesjährige Programm der "Kulturbühne Epinay-Platz" im Juni bewegen. Zum Einstieg ist Moderne angesagt, die Auftaktveranstaltung am Samstag, 5. Juni, beinhaltet die Deutsche Meisterschaft im Jump Style. Über 300 Tänzerinnen und Tänzer aus ganz Deutschland gehen als Solisten, Duos, in Gruppen und Formationen an den Start, bis die Bühne bebt. Vergeben werden zwischen 11 und 20 Uhr insgesamt elf Meistertitel, mit dabei ist auch eine Erwachsenen-Formation aus Oberursel. (jüs)

Gymnasiasten siegen beim Drachenboot-Festival

Oberursel. Zwei Siege landete das Gymnasium Oberursel am Wochenende beim 6. internationalen Drachenboot-Festival auf dem Main im Schüler-Cup. In der Gruppe A (unter 18 Jahre) gewannen die Paddler, Trommler und Steuerleute des Bootes "Gymnasium Oberursel 2" das finale Rennen knapp gegen das Boot "Die Seelöwen", ein fast reines Mädchenboot belegte den 4. Platz. Bei den über 18-Jährigen setzte sich das Boot "Gymnasium Oberursel 1" gegen "Die Elite" des Gymnasiums Nidda durch. Mit passenden T-Shirts ausgestattet machten die fast 100 Schüler der Jahrgangsstufen 10 bis 13 Werbung für den Hessentag 2011 in Oberursel. (jüs)

Noble Villen auf dem Gelände der Schwestern

Oberursel. Wo einst der Orden der Schwestern von der göttlichen Vorsehung lebte und betete, sollen jetzt luxuriöse Villen gebaut werden. Das sieht der Bebauungsplanentwurf für das Gebiet zwischen Altenhöfer Weg und Herderstraße vor. Der Entwurf mit seinen Festsetzungen und Begründung liegt ab heute öffentlich im Geschäftsbereich Stadtentwicklung des Rathauses öffentlich zur Einsicht aus. Einen Monat lang bis zum 1. Juli können Stellungnahmen und Einwände dazu vorgebracht werden. Eine Bürgerinitiative hatte sich erfolgreich gegen eine massivere Bebauung des Schwesterngeländes gewehrt. Der Orden ist noch immer Träger der benachbarten Fachschule für Sozialpädagogik. (jüs )

Auch interessant

Kommentare