1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Nachrichten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zwei Unfälle in der Horexkurve +++ Leichtverletzte bei Brand im Altenheim +++ Motorradunfall auf Feldberg-Abfahrt +++ Wer vermisst zwei Elektro-Scooter? +++ Falscher Notruf kommt teuer

Zwei Unfälle in der Horexkurve

Bad Homburg. Am Samstag gegen 6.35 Uhr kam eine 20-Jährige aus Schmitten in Richtung Usingen in der Horexkurve auf der B456 links von der Straße ab, berichtet die Polizei. Dabei touchierte die Frau mit ihrem VW Polo drei Bäume. Sie erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei vermutete Alkohol als Unfallursache. Eine Stunde zuvor verunglückte eine 24- Jährige aus Neu-Anspach an gleicher Stelle. Die Fahrerin blieb unverletzt. Auch in diesem Fall wurde eine Blutprobe angeordnet.

Leichtverletzte bei Brand im Altenheim

Kronberg. Der Brand eines Elektrogerätes in einem Appartement der Seniorenwohnanlage Rosenhof löste am Sonntag Großalarm aus. Wie die Polizei berichtet, entdeckte kurz vor 9 Uhr der Hausmeister starke Rauchentwicklung in der ersten Etage. Das Haus wurde zum Teil evakuiert. Neun Personen erlitten leichte Rauchgasvergiftungen. Beschädigt wurde nur eine Altenwohnung.

Motorradunfall auf Feldberg-Abfahrt

Oberursel. Bei der Abfahrt vom Feldbergplateau in Richtung Sandplacken verunglückte am Samstag gegen 16 Uhr ein 27 Jahre alter Motorradfahrer, teilt die Polizei mit. Der Mann soll zu schnell in eine Linkskurve gefahren sein. Dabei kam es zu einem Sturz. Der Biker erlitt leichte Verletzungen.

Wer vermisst zwei Elektro-Scooter?

Friedrichsdorf. Die Polizei sucht die Besitzer von zwei Elektro-Roller. Die Fahrzeuge wurden am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr vor dem Freibad von einer Streife entdeckt. Eine Prüfung der Fahrzeuge ergab, dass die Batterie offenbar leergefahren waren. Die Polizei schließt daher einen Diebstahl nicht aus. Beide Roller wurden ohne amtliches Kennzeichen vorgefunden. Die möglichen Besitzer können sich bei der Polizeistation Bad Homburg unter Telefon 0 61 72 / 120 0 melden.

Falscher Notruf kommt teuer

Bad Homburg. Ein 17 Jahre alter Mann alarmierte am Samstag gegen 1 Uhr am Morgen die Rettungsleitstelle, berichtet die Polizei. Der Anrufer gab an, er werde am Anfang in der Ludwig-Erhard-Anlage von einer Person mit einem Messer in der Hand bedroht und verfolgt. Wie sich bei den Ermittlungen herausstellte, war die angegebene Notlage nur vorgetäuscht worden. Den Grund teilte die Polizei nicht mit. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Auch interessant

Kommentare