Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Middle of the Road" bei der Musiknacht 2010
+
"Middle of the Road" bei der Musiknacht 2010

Party in Bad Homburg

Musiknacht auf 21 Bühnen

Bei der achten Auflage der Bad Homburger Musiknacht wird am kommenden Samstag, 2. April, an 21 Orten in der Stadt gerockt, gejazzt oder einfach nur entspannt Musik gehört.

Genauso viele Bands und Discjockeys sind an diesem Abend in der Innenstadt verteilt. Beteiligt sind nicht nur klassische Musiklokale wie das Gambrinus am Bahnhof, sondern auch sonst eher wegen ihres Essens oder der Getränke aufgesuchte Gaststätten. Auch der schnelle Sandwich-Bereiter Subway gegenüber vom Rathaus, die Ladengalerie im Rathaus, die Englische Kirche oder der Jugendtreff E-Werk werden zu nächtlichen Auftrittsorten für die Bands.

Deren musikalische Bandbreite reicht vom Original- Rock’n’Roll aus den 50er Jahren über Rockklassiker bis zu Flamenco, Irish Folk, Country, 80er-Jahre- Pop und Skihütten-Gaudi.

Den Auftakt geben die „Downhomers“ in der Ladengalerie im Rathaus, die Songs von Elvis, Buddy Holly und Chuck Berry auf die Bühne bringen. Bis vier Uhr früh läuft die längste Party der Nacht in der Casino Lounge der Spielbank. Zur Abschlussparty dort darf man aber erst ab 18 Jahren. Den Eintritt zu allen Veranstaltungen gewährt ein Armband, das man für zehn Euro in allen teilnehmenden Lokalen kaufen kann. Es wird am Samstag auch bereits tagsüber in der Innenstadt verkauft.

Erstmals bietet das Jugend- und Kulturzentrum E-Werk zur Musiknacht auch eine Jam-Session an. Jazzmusiker Mario Galante lädt zu diesem Abend alle ein, die mitmachen oder auch nur zuhören wollen. Er will beweisen, dass Jazz nicht „langsam und langweilig“ ist, sondern dass gemeinsame Improvisation viel Spaß machen kann. Wer mitmachen will, kann sich vorab informieren unter www.e-werk-hg.de. Der Eintritt hier ist auch ohne Armband frei.

Alle Veranstaltungen beginnen um 20 Uhr. Die Musiknacht wird von der Aktionsgemeinschaft der Bad Homburger Einzelhändler veranstaltet. Flyer, in denen die beteiligten Lokale und die teilnehmenden Bands verzeichnet sind, gibt es in Geschäften und an der Kurhaus-Info.( prop)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare