1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Mehr Junge ohne Arbeit

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Zahlen für den Februar.

Die Arbeitslosenzahlen im Bezirk Bad Homburg waren im Februar leicht rückläufig – liegen jedoch weiterhin über dem Niveau des Vorjahres. Nach Informationen der Agentur für Arbeit in Bad Homburg waren rund 18820 Menschen in den Landkreisen Hochtaunus, Groß-Gerau und Main-Taunus arbeitslos gemeldet. Dies entspreche einem Rückgang von 0,8 Prozent gegenüber dem Vormonat Januar. Erfreulich sei dagegen der Zuwachs an gemeldeten Stellen im Agenturbezirk.

4544 Personen waren im Hochtaunuskreis ohne Arbeit – ein Anstieg um 4,4 Prozent im Vergleich zu Februar 2012. Die Arbeitslosenquote liege damit bei 4,1 Prozent. Im Bestand, so die Agentur, seien derzeit 1014 gemeldete Stellen, was deutlich unter dem Vorjahreswert liege. Im Main-Taunus-Kreis waren im vergangenen Monat 5660 Menschen als arbeitssuchend registriert.

Der leichte Rückgang betreffe vorwiegend Frauen. Hier sei ein Minus von 2,4 Prozent gegenüber Januar festzustellen. Bei den Männern stieg die Arbeitslosigkeit dagegen um 0,6 Prozent. Insgesamt waren 8780 Frauen und 10?044 Männer ohne Arbeit. Auch bei jungen Erwachsenen unter 25 Jahren konnte keine Besserung der Lage verzeichnet werden: Die Gesamtzahl stieg hier um 139 Personen auf insgesamt 1750. In diesem Bereich wurde die größte prozentuale Erhöhung festgestellt – über 9 Prozent der Arbeitslosen entstammen dieser Gruppe. (ov.)

Auch interessant

Kommentare