Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Mai

Oberursels Kämmerer Schorr (CDU) erläutert dem Parlament die Bettensteuer: Sie soll nicht nur das Gastgewerbe treffen, sondern jeden Immobilienbesitzer in Oberursel, der mehr als zwei Betten in seinem Haus nachweisen kann. Die Bettensteuer soll schon zu den Sommerferien eingeführt werden, damit die Stadt von der Hauptreisezeit profitiert.

Oberursels Kämmerer Schorr (CDU) erläutert dem Parlament die Bettensteuer: Sie soll nicht nur das Gastgewerbe treffen, sondern jeden Immobilienbesitzer in Oberursel, der mehr als zwei Betten in seinem Haus nachweisen kann. Die Bettensteuer soll schon zu den Sommerferien eingeführt werden, damit die Stadt von der Hauptreisezeit profitiert.

Bad Homburgs Stadtrat Dieter Kraft fährt wie gewohnt mit dem Fahrrad durch die Fußgängerzone und wird von einem Hilfspolizisten angehalten. Der aufrechte Mann knickt vor der Autorität nicht ein, sondern verpasst Kraft einen saftigen Knollen. Der grüne Stadtrat will nicht zahlen, weil dienstlich unterwegs. „Schluss mit Vetternwirtschaft“, fordert die CDU. Prompt wird der Hipo entlassen, weil sein Vater CDU-Mitglied ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare