1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

KZ-Gedenktafel erneut gestohlen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Olaf Velte

Kommentare

Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer vor dem Gedenkschild in Kransberg, als es noch stand. (Archivbild)
Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer vor dem Gedenkschild in Kransberg, als es noch stand. (Archivbild) © Monika Müller

Unbekannte stehlen erneut eine Gedenktafel zum einstigen KZ-Außenlager „Tannenwald“ im Usinger Stadtteil Kransberg. Landrat Ulrich Krebs sieht darin einen Versuch, die Erinnerung an eine dunkle Epoche deutscher Geschichte zu sabotieren.

Die Neuanfertigung einer Informationstafel zum einstigen KZ-Außenlager „Tannenwald“ in Kransberg, die vor zirka vier Wochen am Standort hinter dem Kransberger Schloss angebracht wurde, ist nun zum wiederholten Mal verschwunden. Bereits im Frühjahr hatten Unbekannte die Tafel abgebaut und gestohlen.

Die Tafel des Kreisarchives gibt Auskunft zu einem Ort, an dem während der NS-Herrschaft Zwangsarbeiter einquartiert waren. Sie hat ihren Standplatz auf der Rückseite des Schlosses, wo der Weg zu dem nahen Waldgasthof führt. Der Hochtaunuskreis hat Anzeige erstattet.

„Wir sind entsetzt“, so Landrat Ulrich Krebs. Es werde mit krimineller Energie versucht, die Erinnerung an eine dunkle Epoche deutscher Geschichte zu sabotieren. „Das ist nicht tolerierbar.“

Die zum wiederholten Male in Kransberg entwendete Tafel ist eine von vier Informationsträgern, die in Zusammenarbeit mit dem Regionalhistoriker Bernd Vorlaeufer-Germer vor drei Jahren gestaltet und aufgestellt wurden. Weitere stehen am Sportplatz von Hundstadt, an der Erdfunkstelle bei Merzhausen und in der Kransberger Hauptstraße.

Erinnert wird an ein Außenlager des „Arbeitserziehungslagers“ Heddernheim, an ein Außenkommando des SS-Sonderlagers Hinzert sowie an KZ-Häftlinge, die einen Fluchttunnel zum Schloss Kransberg bauen mussten. Hinweise zu dem erneuten Diebstahl werden von der Polizeistation Usingen und dem Landratsamt in Bad Homburg entgegen genommen.

Auch interessant

Kommentare