Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Straßenkünstler Klaus Lang und Jens Ohle: „komplett geliefert“. jens ohle
+
Straßenkünstler Klaus Lang und Jens Ohle: „komplett geliefert“. jens ohle

Straßentheater Kronberg

Straßentheater im Park in Kronberg

  • Jonas Nonnenmann
    VonJonas Nonnenmann
    schließen

Ein Jahr haben sie pausiert, nun stehen Aufführungen an vier Abenden im Juli an.

Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause geht die „Von Nord nach West Straßentheater-Tour“ mit neuem Schwung an den Start – das teilt der Kronberger Kulturkreis mit. An vier Abenden im Juli präsentieren jeweils donnerstags Straßentheaterkünstler:innen „in lauschiger Sommerabend-Varieté-Atmosphäre“ ihr aktuelles Programm. Start ist jeweils gegen 19 Uhr rund um die Bühne im Park. Der Eintritt ist für das Publikum frei; für Spenden geht in alter Straßentheatermanier der Hut herum.

Den Auftakt macht laut Ankündigung am Donnerstag, 8. Juli um 19 Uhr die Gruppe Belle Etage (Wien) mit ihrer Show SPLASH!. Zu sehen ist „ein turbulentes Stück über zwei Frauen in Uniform, mit einer Leiter und drei Kübeln und dem Versuch nicht unter zu gehen“.

Darüber hinaus präsentieren Klaus Lang und Jens Ohle (Hamburg, Berlin) ihr Programm „komplett geliefert“. Es geht um zwei Zirkusstars, die Pakete ausliefern müssen, weil der Zirkus pleite ist. jon

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare