1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Kronberg

Pionier des Aufschwungs

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Boris Halva

Kommentare

Die Stadt benennt das Gewerbegebiet im Süden nach dem Unternehmer Artur Braun.

In Erinnerung an Artur Braun hat die Stadt Kronberg das Gewerbegebiet im Süden der Stadt nach dem Unternehmer benannt. Die offizielle Beschilderung „Gewerbegebiet Artur Braun“ ist am vergangenen Sonntag freigegeben worden. Neben Vertretern der Stadt waren auch Artur Brauns Witwe Elfie und dessen Sohn Thomas sowie der frühere Vorstandsvorsitzende der Braun GmbH, Bernhard Wild, dabei, als die Schilder enthüllt wurden.

Kronbergs Bürgermeister Klaus Temmen (parteilos) betonte, es sei „eine große Freude und ein großes Bedürfnis“, das Gebiet nach Braun zu benennen – sei dieser doch einer der Menschen, „die die Entwicklung unserer Stadt maßgeblich und positiv vorangebracht haben“. Bis heute zähle Kronberg im Taunus zu den gefragtesten Gewerbestandorten, was letztlich auch Artur Braun zu verdanken sei. „Diese Unternehmensansiedlung war quasi die Initialzündung für den Gewerbestandort Kronberg im Taunus.“

Brauns Sohn Thomas erinnerte an die Erfolgsgeschichte der Firma Braun: „Mein Vater hat immer wieder betont, dass es sich beim Unternehmenserfolg um eine Gemeinschaftsleistung aller Beteiligten gehandelt hat.“ Dass die Stadt Kronberg das Wirken seines Vaters nun auf diese Weise würdige, „erfüllt meine Mutter und mich mit Stolz“. boh

Auch interessant

Kommentare