1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Der Kreis wächst

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Königstein verzeichnet das größte Bevölkerungswachstum.
Königstein verzeichnet das größte Bevölkerungswachstum. © Michael Schick

Die gute Infrastruktur im Hochtaunus sorgt für Zuzug. Insgesamt wohnen 228.906 Menschen im Kreis, was einem Bevölkerungswachstum von 0,25 Prozent entspricht.

Der Hochtaunuskreis wächst – zumindest, was die Einwohnerzahl angeht. Das teilte Landrat Ulrich Krebs (CDU) mit. Er verweist dabei auf nun veröffentlichte Zahlen des Statistischen Landesamts, das die Werte für das erste Halbjahr 2012 auswies.

Demnach lebten am 30. Juni 2012 574 Menschen mehr im Hochtaunuskreis als noch am 31. Dezember 2011. Insgesamt wohnen 228.906 Menschen im Kreis, eine Bevölkerungszunahme um 0,25 Prozent. Die Bevölkerungsdichte ist von 474 auf 475 Menschen pro Quadratkilometer gestiegen.

Der Kreis könne mit seinem Kinderbetreuungsangebot und Bildungseinrichtungen, einer starken Wirtschaft, einem guten Freizeitangebot und guter medizinischer Versorgung punkten, so der Landrat.

Den größten Zuwachs im Kreis verzeichnete Königstein, das 0,6 Prozent zulegte. Nun leben 16.220 Menschen dort. Auch Kronberg wuchs um 0,6 Prozent auf 17.814 Einwohner. Bad Homburg kommt auf 52.741 Einwohner, das ist ein Plus von 0,4 Prozent. Oberursel ist mit 44.156 die zweitgrößte Stadt im Kreis und hat ein Wachstum von 0,2 Prozent.

Friedrichsdorf zählt 24.892 Bürger (+ 0,2), Usingen 13.455 Bürger (+ 0,4). Glashütten bleibt bei 5274 Einwohnern, Grävenwiesbach legt minimal auf 5297, Neu-Anspach auf 14673 und Wehrheim auf 9317 zu. Schmitten (8786) und Steinbach (10.138) verlieren leicht, Weilrod (6143) um 0,7 Prozent. (msk.)

Auch interessant

Kommentare