Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+

Königstein

Was die Stadt prägte

  • Kerstin Klamroth
    VonKerstin Klamroth
    schließen

Die scheidende Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann zeigt ab Dienstag eine Ausstellung zur Entwicklung Königsteins im Rathaus.

Stadtarchivarin Beate Großmann-Hofmann präsentiert ab Dienstag, 4. Dezember, eine Ausstellung, die zahlreicher Ereignisse, Entwicklungen und Personen gedenkt, die Königstein geprägt haben. Sie ist zugleich eine Retrospektive zum Abschied von Beate Großmann-Hofmann, die 30 Jahre als Archivarin tätig war. Zu den Themen gehört nicht nur die Entwicklung Königsteins unter verschiedenen Herrschaften, sondern auch das Leben in der Stadt in Krisenzeiten. Vernissage ist am Dienstag, 4. Dezember, um 18.30 Uhr im ersten Stock des Königsteiner Rathauses, Burgweg 5, Die Ausstellung wird dann bis zum 25. Januar zu sehen sein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare