1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Koalition ist zufrieden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

CDU und SPD ziehen nach einem Jahr Bilanz. Hauptziel preisgünstige Wohnungen.

Rund ein Jahr nach Beginn ihrer Zusammenarbeit im Oberurseler Stadtparlament zieht die Koalition von SPD und CDU ein positives Fazit.

Zu den Leitprojekten zählt vor allem das Ziel, die Voraussetzungen für den Bau von 1000 Mietwohnungen, davon 300 im Bereich des preisgünstigen Wohnens, zu schaffen. Gegenwärtig sind 60 Mietwohnungen im Bau, für 272 sind Bauanträge gestellt, für weitere 107 sind Änderungen von Bebauungsplänen im Geschäftsgang.

Ein wichtiges Projekt im Zusammenhang mit der dynamischen Entwicklung von Oberursel ist der Neubau des Gefahrenabwehrzentrums für die Freiwillige Feuerwehr. Die Stadtverordneten haben mit breiter Mehrheit den Grundsatzbeschluss für den Neubau gefasst.

Was die Neugestaltung des Rathausareals betrifft, will die Koalition noch vor der Sommerpause die Vorschläge von sechs Architektenbüros vorstellen.

Der Ausgleich des Haushaltes wurde mit dem Etat 2017 erreicht.

Auch interessant

Kommentare