1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Klarmachen zum Entern

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kai Kretschmann (zweiter v.r.) ist Vorsitzender der Piraten.
Kai Kretschmann (zweiter v.r.) ist Vorsitzender der Piraten. © PIRATEN

Die Piraten nehmen Kurs auf den Kreistag. Zum ersten Mal tritt der Kreisverband Hochtaunus 2011 bei den Kommunalwahlen an.

Parteivorsitzender Kai Kretschmann versucht nun, die Listen zu füllen. „Aktuell haben wir 15 Kandidaten. Damit wir etwas im Kreistag bewirken können, benötigen wir aber noch mehr“, so der Friedrichsdorfer.

Die Piratenpartei ist eine vergleichsweise junge Partei. Erst seit dem 20. März segeln die Piraten durch den Hochtaunuskreis. Ihre allgemeinen Themenschwerpunkte sind die Stärkung der Bürgerrechte und der Schutz persönlicher Daten, eine bessere Transparenz des Staatswesens sowie der freie Zugang zu Bildungseinrichtungen.

Auf kommunaler Ebene will die junge Partei erreichen, dass Bürger bei mehr Projekten direkt mitbestimmen können. Kai Kretschmann und seine Piraten setzen sich deswegen für Volksentscheide ein. „Es ist wichtig, unter den Bürgern Akzeptanz zu schaffen. Diese kann nur durch Information und Mitbestimmung der Bürger entstehen“, so Kretschmann. Bisher gab es in Hessen noch keine Volksentscheide. Das Bundesland weise große politische und bürokratische Hürden auf, so die Piraten.

Gläsernes Mobil

Am Hessentag im kommenden Jahr werden die Piraten mit einem „gläsernen Mobil“ in Oberursel vor Ort sein. Durch Plexiglas können Interessierte ein Wohnzimmer mit Einrichtungsgegenständen und PC betrachten. Das soll die Diskussion zum Thema Transparenz anregen.

Im Fokus liegt auch das regionale Thema Bürgerhaushalte. Die Etats der Kommunen seien durch Ländergremien bereits verplant. Schatzmeister Frank Scholz beklagt sich: „Es wird nicht nach der Meinung der Bürger gefragt, wie und wo das Geld eingesetzt werden soll.“ Die Piraten wollen das ändern und die Beteiligung der Bürger über das Internet fördern.

Auch die Jungen Piraten (JuPis) sind im Hochtaunus vertreten: Sie setzen sich für politische Bildung jenseits des Fachs Politikwissenschaft in der Schule ein. Die Piraten hoffen, dass sie noch Gleichgesinnte finden. Man trifft sie beim Stammtisch, der alle 14 Tage donnerstags um 19.30 Uhr im Bad Homburger Restaurant Johannisberg beginnt. ( prjh)

Auch interessant

Kommentare