Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Keine Mülleimer mehr

Hochtaunus Amt räumt Tonnen am Feldberg ab

Um ihren Müll billig loszuwerden, nehmen Autofahrer lange Anfahrten in Kauf. Die je 240 Liter fassenden Abfallbehälter an den Landstraßen-Parkplätzen im Feldberg-Gebiet quellen immer wieder über, berichtet das Amt für Straßen- und Verkehrswesen in Frankfurt. Sein Sprecher Hans-Dieter Klingberg: "Die 22 Müllbehälter werden weniger für typische Rastabfälle genutzt, sondern vielmehr zur Entsorgung von allgemeinem Haus- und Sperrmüll." Auch Handelsreisende und Gewerbetreibende nutzten die Behälter gerne dazu, sich überzähliger Kartonagen und Verpackungen zu entledigen. Die Entsorgung koste rund 10 000 Euro pro Jahr.

Die Straßenmeister haben die Faxen jetzt dicke. Ab dem 1. August bauen sie alle Mülltonnen an den Parkplätzen ab. Sie hoffen, dass die Autofahrer ihren Dreck mit nach Hause nehmen. nes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare