1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Hilfe für die Hohemarkstraße

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Mit 856.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Oberursel beim Ausbau der Hohemarkstraße samt Radwegen.

Mit 856.000 Euro unterstützt das Land Hessen die Stadt Oberursel beim Ausbau der Hohemarkstraße samt Radwegen. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Dieter Posch (FDP) mit. Die Zuwendung fließt in den zweiten Bauabschnitt, die 860 Meter lange Strecke von Eichwäldchenweg bis Lahnstraße.

Der Ausbau ist in drei Abschnitte aufgeteilt und erstreckt sich von der Freiherr-vom-Stein-Straße bis zur Freiligrathstraße. Da sich seit Inbetriebnahme der Ortsumgehung der Verkehr auf der Hohemarkstraße reduziert hat, werden die Fahrstreifen auf je 3,25 Meter verschmälert. Auf dem so entstehenden Asphaltrand werden in beiden Richtungen Radwege angelegt. Zudem ist ein Gehweg geplant.

Der erste Bauabschnitt ist abgeschlossen, mit dem zweiten, dessen Gesamtkosten 2,21 Millionen Euro betragen, wird im September begonnen. Er soll im Juni 2010 fertig sein, dann folgt der dritte Abschnitt von Lahnstraße bis Homm-Kreisel. Zum Hessentag 2011 ist der Ausbau dann zu Ende. (myk)

Auch interessant

Kommentare