1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Es hakt beim Busverkehr

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Fabian Böker

Kommentare

Die Busverbindungen sollen jetzt besser klappen.
Die Busverbindungen sollen jetzt besser klappen. © Michael Schick

Bei der Übernahme der Linien durch den DB Busverkehr Hessen gab es Anlaufschwierigkeiten. Das Unternehmen bedauert die Pannen und versichert Kulanz.

Der DB Busverkehr Hessen (BVH) bedauert Anlaufschwierigkeiten bei der Übernahme der Linien im Hochtaunuskreis. Konkret sei es zu Problemen mit Fahrzielanzeigen und Fahrscheindruckern gekommen.

Der BVH bedient seit Wochenbeginn mehrere Buslinien im Osten des Main-Taunus-Kreises und im Hochtaunuskreis. Dabei kam es zu Verspätungen und Ausfällen. Man sei derzeit „unter Einsatz aller verfügbaren Mitarbeiter bemüht, die Schwierigkeiten abzustellen und einen reibungslosen Betriebsablauf zu gewährleisten“, so das Unternehmen in einer Stellungnahme. Den von einem Fahrtausfall betroffenen Fahrgästen sichert der BVH eine kulante Prüfung ihres Anliegens und die Übernahme der Kosten für eine eventuelle Ersatzbeförderung zu.

Kunden sollen sich per E-Mail an bvh-kundenservice-taunus@ deutschebahn.com wenden.

Der BVH betreibt im Hochtaunus die Nachtbuslinie 34, die Buslinie 91 von Weißkirchen nach Steinbach und den Weiltalbus 245. bö

Auch interessant

Kommentare