1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Gute Geschäftemit Krediten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Taunus Sparkasse steigert Gewinn

Von Dieter Hintermeier

Wegen ihrer geringen Eigenkapitalisierung hat die Europäische Bankenaufsicht (EBA) die deutsche Kreditwirtschaft im Visier. So fordert die EBA binnen des nächsten halben Jahres eine Kernkapitalquote von neun Prozent von den Banken ein.

Diese Messlatte hat die Taunus Sparkasse nach eigenen Angaben zum Abschluss ihres aktuellen Geschäftsjahres bereits überschritten. Wie das Institut mitteilte, werde die Kernkapitalquote 2011 „deutlich über neun Prozent liegen“.

Aufwärts gehe es, so die regionale Sparkasse weiter, auch beim Kundenkreditgeschäft. So seien die Kredite an Kunden im laufenden Geschäftsjahr um rund 100 Millionen auf knapp drei Milliarden Euro gestiegen. Dabei hätten die Kreditzusagen im Immobiliengeschäft eine wichtige Rolle gespielt. So habe die Sparkasse zum Beispiel im Segment des privaten Wohnungsbaus bis Ende November Kredite in Höhe von 112 Millionen Euro zugesagt.

Auch bei den Kundeneinlagen habe das Institut das hohe Niveau der Vorjahre weiter ausbauen können. So seien die Einlagen um rund 220 auf 2,84 Milliarden Euro gestiegen. In dieser Entwicklung sieht Sparkassen-Chef Hans-Dieter Homberg einen „Vertrauensbeweis der Menschen“.

Dieses Einlagenwachstum sei im Wesentlichen von Privat- und Firmenkunden sowie institutionellen Anlegern wie Pensionskassen und Versicherungen geprägt gewesen.

Pfandbriefe gelten bei dem einen oder anderen Banker als Relikte aus längst vergangenen Finanzzeiten. In der Krise scheinen sie aber für nicht wenige Anleger trotzdem ein interessantes Investment zu sein.

Davon habe auch die Taunus Sparkasse profitiert, die seit Herbst 2010 die Emission von Pfandbriefen praktiziert, um damit ihr Finanzierungsgeschäft langfristig zu sichern. Im aktuellen Geschäftsjahr seien Pfandbriefe in Höhe von 84 Millionen Euro begegeben worden. Insgesamt belaufe sich das Emissionsvolumen mittlerweile auf 148 Millionen Euro.

Der positive Geschäftsverlauf habe sich ebenfalls auf der Ertragsseite ausgewirkt. Vor diesem Hintergrund konnte das Betriebsergebnis der Taunus Sparkasse im laufenden Geschäftsjahr um über 14 Prozent auf 44,5 Millionen Euro gesteigert werden.

In der Region unterstützt das Institut derzeit rund 700 Kulturvereine und Projekte, die im zurückliegenden Geschäftsjahr eine Millionen Euro erhielten.

An die sparkasseneigene Stiftung ging 2011 eine Zustiftung in Höhe von 500000 Euro.

Auch interessant

Kommentare