Finanzielles

Geld für Ruine

  • schließen

Die Kirche „Unsere liebe Frau zum Landstein“ im Hochtaunus soll saniert werden. Der Bund gibt dafür 300.000 Euro aus einem Denkmalschutzprogramm.

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat für die Kirchenruine „Unsere liebe Frau zum Landstein“ 300 000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm freigegeben. Der Bundestagsabgeordnete Stefan Ruppert (FDP) teilt mit, dass das Baudenkmal nun saniert und aufgewertet werden kann. „Die Kirchenruine Landstein ist eine herausragende Landmarke im oberen Weiltal und zugleich eines der bedeutendsten Kulturdenkmale unserer Region“, sagt Landrat Ulrich Krebs (CDU).

Die Ruine, schreibt die Kreis-Pressestelle, sei „ein besonders eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlicher Frömmigkeit“ und „eines der bedeutendsten Baudenkmäler im Kreis”.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare