Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hof geht wegen Fleige

Bad Homburg FDP-Mann verlässt Kulturausschuss

Nur wenige Monate stand der FDP-Stadtverordnete Wolfgang Hof an der Spitze des städtischen Kulturausschusses. Zum Jahresende legt der 65-Jährige den Vorsitz nieder. Seine Begründung: Er gerate zu häufig in Streit mit der Kulturdezernentin Beate Fleige. „Es macht mir einfach keinen Spaß mehr“, bekannte Hof. Er kenne die BLB-Politikerin Fleige seit 30 Jahren und habe sich noch nie sonderlich gut mit ihr verstanden.

Wolfgang Hof war bis zur Kommunalwahl im März ehrenamtlicher Kulturdezernent und somit Vorgänger von Beate Fleige. Nach der Wahl rückte er in die von fünf auf drei Stadtverordnete geschmolzene FDP-Fraktion ein. Hof wird nun in den Verkehrsausschuss nachrücken. Von dort wechselt sein Fraktionskollege Dirk Roesemann in den Kulturausschuss. Dessen Vorsitz will er aber nicht übernehmen. Das macht kommissarisch der Grüne Bardo Röhrig. (nes.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare