Gesundheit

Förderverein Onkologie der Hochtaunus-Kliniken sucht Spender und Mitglieder

  • schließen

Der Förderverein Onkologie der Hochtaunus-Kliniken sucht Spender und Mitglieder, die Therapien und Projekte zur Verbesserung der Lebensqualität unterstützen.

Yoga, Kunst, Musik – es gibt viele Dinge, die auch angesichts einer Krebserkrankung für ein besseres Leben sorgen. Menschen darin zu unterstützen, die Qualität ihres Lebens zu verbessern, zum Beispiel mit verschiedenen Therapien, hat sich der „Förderverein Onkologie der Hochtaunus-Kliniken“ zur Aufgabe gemacht. „Die Lebensqualität im Fokus“ lautet deshalb der Untertitel des Vereins. Er wurde im Oktober 2018 ins Leben gerufen, kürzlich war die Eröffnungsveranstaltung.

Ursprünglich von Klinikärzten und -leitung gegründet, sucht der Verein laut Mitteilung nun Förderer und Mitglieder, die helfen wollen, sein Anliegen zu unterstützen. Jeder der Ärzte hat ein anderes Projekt, sei es Musik, Kunst oder Sport. Die aktive Teilnahme daran könne bei der Bewältigung der Krankheit hilfreich sein, teilt die Klinik weiter mit.

„Nach der Krebsdiagnose ist nichts mehr, wie es vorher war, das Leben ist aus den Fugen“, sagt Dagmar Giesecke, Leitende Oberärztin und Vereinsvorsitzende. Umso wichtiger seien die Projekte und Therapien, die über das übliche Maß der Versorgung hinausgehen und einer Förderung bedürften. pz

Kontakt:Hochtaunus-Kliniken, Klinik Bad Homburg, Telefon 0 61 72 / 140, www.hochtaunus-kliniken.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare