Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Freie Fahrt im Weiltal

Hochtaunus Autos sind am Sonntag tabu

Radfahrer und Skater beherrschen am Sonntag die rund 30 Kilometer lange Weiltal-Strecke zwischen der Erbismühle und Weilburg. Beim fünften "Weiltal-Sonntag" am 3. August kommen ihnen dort von 9 bis 17 Uhr keine Autos in die Quere, versichert der Taunus Touristik Service.

Entlang der Strecke gibt es viele Gelegenheiten zum Haltmachen: Kaffeetreffs und Salatbars, Aktionen für Kinder, geöffnete Freibäder, Infostände, Burg- und Museumsbesichtigungen, Live-Musik, Straßentheater und sogar ein mobiles Fahrradmuseum. In Rod an der Weil kann man vom Festplatz aus Hubschrauber-Rundflüge über die Weiltalstraße machen. Und in der Ortsmitte servieren die Vereine Kaffee und Kuchen und Herzhaftes.

Die Veranstalter in den Kreisverwaltungen von Hochtaunus und Limburg-Weilburg raten allen Teilnehmern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Das gehe mit der Taunusbahn und der Buslinie 505, die zwischen Bad Homburg, Altweilnau, Heinzenberg und Grävenwiesbaden pendelt. Allerdings gebe es in den Bussen keinen Platz für Fahrräder, merkt Landrat Ulrich Krebs an.

Ein Bus mit Fahrradanhänger verbindet Weilburg mit Altweilnau. Gruppen, die ihn benutzen wollen, müssen sich allerdings bis spätestens Freitagmittag im Bahnhof Usingen unter der Telefonnummer 06081 / 91 47 24 anmelden.

Aus Oberursel kann man alle 30 Minuten mit der U3 zur Endstation Oberursel Hohemark fahren und dann um 8.34, 11.04 sowie um 15.34 Uhr mit dem Weiltalbus weiter über den Sandplacken, Schmitten, Altweilnau nach Grävenwiesbach und Weilmünster.

Über sämtliche Abfahrtstermine der Öffentlichen Verkehrsmittel informiert die Taunus Tourist-Info noch diese Woche tagsüber und am Weiltal-Sonntag selbst unter der Telefonnummer 06081 / 68 84 40. nes

www.weiltalsonntag.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare