Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Homburg

Filmabend zum Gedenken

  • Götz Nawroth-Rapp
    VonGötz Nawroth-Rapp
    schließen

Die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hochtaunus lädt zu einem Filmabend in die Stadtbibliothek in der Dorotheenstraße 24 ein. Gezeigt wird der mehrfach ausgezeichnete Film „Die Wohnung“.

Am Dienstag (27. Januar) wird an den 70. Jahrestag der Befreiung der Überlebenden im Konzentrationslager Auschwitz erinnert. Aus diesem Anlass lädt die Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hochtaunus um 19.30 Uhr zu einem Filmabend in die Stadtbibliothek in der Dorotheenstraße 24 ein.

Gezeigt wird der mehrfach ausgezeichnete Film „Die Wohnung“. Er erzählt die ungewöhnliche Geschichte eines jüdischen Ehepaars, das 70 Jahre nach der Flucht aus Berlin in Tel Aviv gelebt hat.

Erst nach dem Tod der Mutter erfahren die Kinder von ihrer Vergangenheit. Der Film zeigt den Umgang der zweiten Generation mit Vergangenheit und Gegenwart, mit Verdrängung und Wahrheit in einer jüdischen Familie. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne entgegengenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare