Oberursel

Mit dem Fahrrad im Wald

  • schließen

Am Europawahlsonntag findet in Oberursel der 15. „Bike Marathon“ statt. Drei Strecken stehen zur Auswahl.

Vor dem Gang ins Wahllokal geht’s auf den Berg: So hat es der Verein Mountain Sports Oberursel für Sonntag, 26. Mai, annonciert. Zum mittlerweile 15. Mal findet dann, am Tag der Europawahl, der längst traditionelle „Oberurseler Bike Marathon“ statt, in den Wäldern des Taunus‘.

Der Veranstalter, der so alt ist wie der Marathon und inzwischen mehr als 260 Mitglieder hat, bietet am Europawahl-Sonntag drei abwechslungsreiche Strecken durch die Taunuswälder.

Zeiten und Gebühr 

Gestartet wird zwischen 8 und 10 Uhr auf dem Gelände der Klinik Hohe Mark an der Fiedländerstraße in der Nähe des Taunus-Informationszentrums an der Endstation der U3.

Für acht Euro Startgebühr gibt es ein Freigetränk im Ziel und unterwegs Wasser, Obst und Kekse. 

Der Veranstalter, der so alt ist wie der Marathon und inzwischen mehr als 260 Mitglieder hat, bietet am Europawahl-Sonntag drei abwechslungsreiche Strecken durch die Taunuswälder.

Ihr Charakter ist unterschiedlich. Man kann sich für die 26 Kilometer lange „Familienrunde“ mit 500 Höhenmetern entscheiden, aber auch eine ambitionierte Tour über 72 Kilometer starten, auf der 1750 Höhenmeter zu bewältigen sind. Die Wahrheit liegt für die meisten in der Mitte, da geht es über 45 Kilometer und 1000 Höhenmeter.

Alle Wege sind markiert, die Wegeführung ist so konzipiert, dass man sich je nach Tagesform noch auf der Strecke für die nächsthöhere oder kleinere Variante entscheiden kann.

Gefahren wird überwiegend auf gut befahrbaren Forstwegen, zum Teil geht es auch über wurzelige Singletrails, die aber mit einem normalen Mountainbike problemlos zu befahren sind. E-Bikes sind nicht ausgeschlossen, wenn deren Fahrer „rücksichtsvoll und mit der gebotenen sportlichen Fairness an den Start gehen“, so der Veranstalter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare