1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Erfolg für die Stadtwerke

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kochen mit Gas
Kochen mit Gas © dpa

Das Oberlandesgericht Frankfurt hat jetzt endgültig entschieden: Die Bad Homburger Gasrebellen müssen den vollen Preis an die Stadtwerke zahlen.

Die sogenannten „Preisrebellen“ – Kunden der Bad Homburger Stadtwerke, die nach einer Preiserhöhung die Differenbeträge ihrer Gasrechnung nicht bezahlt hatten – sind nun vor Gericht in letzter Instanz unterlegen. Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte die Berufung abgelehnt, die die Stadtwerkekunden gegen ein Urteil des Landgerichts Frankfurt eingelegt hatten.

In zwei von ursprünglich seit 2006 fast 200 Fällen allerdings hatte das OLG die Berufung zugelassen, weil deren uralten Verträgen andere Preisregelungen zugrunde gelegen haben. Nun müssen die säumigen Kunden die einbehaltenen Beträge für die geleisteten Gaslieferungen nachzahlen, auch die Gerichtskosten müssen die Preisrebellen zum größten Teil zahlen. Eine Revision lässt das OLG nicht zu. Der scheidende Stadtwerkechef Bernd Eller freut sich. Damit werde nun deutlich, „dass die Stadtwerke Bad Homburg eine faire Preisgestaltung haben“, kommentierte Eller. ( prop)

Auch interessant

Kommentare