Bad Homburg

Gaben für Senioren

  • schließen

Stadtverordnete spenden ihre Sitzungsgelder für Päckchen für Senioren und einkommensschwache Familien. Die Kinderheime erhalten eine Geldspende und Nikoläuse.

Rund 750 Pakete stellten Stadtverordnete und Gremienmitglieder auf Einladung von Stadtverordnetenvorsteher Alfred Etzrodt (CDU) für Senioren und einkommensschwache Familien zusammen, teilt die Stadt mit.

Die Unternehmen Creme 21 und Wilhelm Pauly GmbH stellten Duschgel und die benötigten Kartons zum Ausfahren der Päckchen zur Verfügung. Außerdem kamen unter anderem Kekse und Säfte in die Pakete.

Die Stadt lässt die Gaben in der Adventszeit in Seniorenheimen und anderen sozialen Einrichtungen verteilen. Die Kinderheime erhalten eine Geldspende und Nikoläuse.

Wie in den Vorjahren wird der Inhalt der Päckchen von den Stadtverordneten, den Magistratsmitgliedern, den Mitgliedern der Ortsbeiräte und des Ausländerbeirates bezahlt. Sie spenden dafür Sitzungsgelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare