Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bewaffneter Postüberfall

Kronberg Zwei Räuber scheitern an Tresor

Zwei mit Motorradhelmen und Sturmhauben maskierte Männer stürmten gestern gegen 9.10 Uhr das Postamt Hainstraße. Nach Angaben der Polizei waren die beiden mit Pistolen bewaffnet und bedrohten damit die beiden Postangestellten und zwei Kunden. Sie forderten von den Angestellten, den Tresor zu öffnen.

Nachdem das aber offenbar misslang, entnahmen die Täter aus der Kasse mehrere hundert Euro, die sie in einer schwarzen Tasche verstauten. Sie flohen auf einem schwarzen Motorroller mit blauen Streifen Richtung Altstadt.

Die Polizei setzte zur Fahndung auch einen Hubschrauber ein, konnte bis Redaktionsschluss die Täter aber nicht finden. Beide sollen etwa 1,80 Meter groß sein und Motorradjacken tragen. Hinweise erbittet die Kripo unter Telefon 06172 / 12 00. prop

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare