Leserbriefe

Beschwerde landet im Papierkorb

Zu unserem Artikel über die Kreistags-Diskussion zur die Situation von Obdachlosen in Friedrichsdorf (FR vom 20.5.) hat uns ein Leserbrief erreicht.

Menschenverachtend! Ein Trauerspiel ist das, was dem Leser hier geboten wird! Ein jeder ist bemüht, Begründungen zu konstruieren, um eine Nichtbefassung mit dem Thema, bei dem es um Menschen geht, zu rechtfertigen. Starker Tobak ist die Einlassung des Grünen Norman Dießner, man dürfe den Mord nicht mit der Situation im Wohnquartier vermischen. Es wird tatsächlich Stimmung gemacht, und zwar von denen, die sich eigentlich auch um die Menschen kümmern sollten, die, durch welche Umstände auch immer, an der Rand der Gesellschaft gedrängt wurden. Was hier auf allen Ebenen gezeigt wird, ist schlichtweg menschenverachtend. Bei dieser Einmütigkeit kann man sich schon jetzt ausrechnen, wo die Dienstaufsichtsbeschwerde landen wird, nämlich im Papierkorb.(Hans Georg Riedel, Friedrichsdorf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare