Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Deutsch-russische Freundschaft

Beratung für Behinderte

In der russichen Partnerstadt Lomonossow entsteht mit Hilfe aus Oberursel eine Werkstatt für behinderte Menschen mit Beratungsstelle.

In der russischen Partnerstadt Lomonossow hat die Arbeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen mit Beratungsstelle begonnen. Initiatoren des Projekts sind die Behindertenhilfe des Internationalen Bunds (IB) und die Elternvereinigung "Mosaika" aus Lomonossow. Kerzenwerkstatt und Holzwerkstatt haben die Arbeit aufgenommen, berichtet Sozialdezernent Dieter Rosentreter (FDP) nach einem Arbeitsbesuch in der Vorstadt von St. Petersburg.

Das Gemeinschaftsprojekt der Bezirksverwaltung Petrodworetz und der Stadt Oberursel wurde mit 50 000 Euro von der Aktion Mensch gefördert, aus Oberursel flossen private Spenden, das Hessische Sozialministerium gewährte einen Zuschuss. Fachkräfte des IB hatten die russischen Kollegen auf das für sie komplett neue Projekt vorbereitet.

Im fünften Jahr der Partnerschaft sind mehrere Begegnungen vorgesehen, der Oberurseler Partnerschaftsverein plant für Juli eine Bürgerreise nach Russland. Zur Feier des ersten kleinen Jubiläums im Oktober - dann werden auch die anderen Partnerschaften gefeiert - sollen auch russische Künstler nach Oberursel kommen. Das private Kunsthaus "K 22" im Altenhöferweg will ihnen eine Plattform bieten. jüs

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare