1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Beherzter Lebensretter

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Rentner verschläft Brand

Seinen 23. Geburtstag am vergangenen Montag wird ein Bewohner des viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses in der Höhestraße 13 wohl nicht mehr vergessen. Denn just an diesem Tag hat er einem 75-jährigen Rentner mit ziemlicher Sicherheit das Leben gerettet.

Der Mann wollte sich in seiner Wohnung im dritten Obergeschoss in der Küche abends wohl ein Essen zubereiten. Dabei war er jedoch eingeschlafen. Das Essen auf dem Herd verbrutzelte und setzte die Dunstabzugshaube in Brand.

Der 23-Jährige war gerade mit seiner Freundin nach Hause gekommen, als er Rauch aus der Wohnung des Rentners roch und die Tür aufbrach. Er zog den schlafenden Rentner aus der Wohnung. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit sieben Fahrzeugen und 27 Männern und Frauen an und konnte das Feuer schnell löschen. Die Höhestraße war etwa eine Stunde lang voll gesperrt.

Den Sachschaden in der Küche schätzt die Feuerwehr auf etwa

10000 Euro. Der Einsatz der Brandschützer dauerte eine knappe Stunde. (gero.)

Auch interessant

Kommentare