1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Becherstapeln lernen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Das Programm für das Herbstsemester der Volkshochschule liegt vor. Mit 100 neuen Veranstaltungen will sie weiter auf Erfolgskurs bleiben Die Gebühren bleiben stabil.

Mit 550 Kursen im Herbstsemester, darunter 100 neuen Veranstaltungen, will die Volkshochschule (VHS) Hochtaunus weiter auf Erfolgskurs bleiben. Rund 12.000 Menschen haben im vergangenen Jahr die VHS für eine Weiterbildung gebucht, so viel sollen es auch dieses Jahr wieder werden. Und das allen Beitrags- und Kostensteigerungen zum Trotz bei stabilen Gebühren, wie VHS-Leiter Carsten Koehnen anmerkt.

Seit neun Jahren gab es laut Koehnen keine Erhöhung der Kursgebühren mehr. Obwohl die VHS und ihr Trägerverein 71,5 Prozent des 1,2-Millionen-Euro-Etats selbst erwirtschaften müssen. Den Rest teilen sich Land, Kreis und die beteiligten Städte und Gemeinden. Oberursel zahlt auch einen Zuschuss, um die Ermäßigung von 50 Prozent für Geringverdiener aufzufangen.

Zum Einstieg in das Herbstsemester, das am 6. September beginnt, veranstaltet die VHS am Samstag, 28. August, ab 11 Uhr im Seminarhaus Alte Post, Oberhöchstadter Straße 5, und auf dessen Parkplatz ein Sommerfest mit Präsentation vieler neuer Angebote, die dem Zeitgeist geschuldet sind und daher englische Titel tragen. Live Cooking in der neuen Postküche gehört etwa dazu, Sport Stacking (Becherstapeln) und interaktives Lernen (E-Learning). Mitglieder der Schreibwerkstatt lesen aus ihren Werken, die Mitarbeiter informieren über alle Angebote.

Die Volkshochschule ist auch Mitveranstalter der 1. Interkulturellen Woche Hochtaunus vom 27. September bis 6. Oktober. Sie organisiert die Eröffnungsveranstaltung, bei der es darum geht, wie Integration gelingen kann – in Bildung, Arbeit und Alltag. Ehrengast ist die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth, die es damit auch auf das Cover des VHS-Herbstprogramms geschafft hat.

Rund 13.000 Exemplare liegen in öffentlichen Einrichtungen aus, in der Einschreibezeit werden erweiterte Öffnungszeiten in der Geschäftsstelle Füllerstraße 1 angeboten. Anmeldung bei der Volkshochschule im Internet. ( jüs )

Auch interessant

Kommentare