1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus

Mit Beatmusik ins Herz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Götz Nawroth-Rapp

Kommentare

Die sechste Auflage der „Beat Night“ lockt am 17. September in die Stadthalle in Oberursel. „The Rattles“ und „The 2nd Generation“ lassen die 60er Jahre aufleben.

Die wildesten Zeiten der Beat-Musik sind zwar gut und gerne 50 Jahre her. Doch regelmäßig werden in Oberursel erfolgreich Revivals gefeiert, mit Konzerten unter dem Titel „Beat Night“. Dave Obst und Peter Neidhardt stellen mit ihrer Agentur „Beatmacher“ diese Events in der Stadthalle regelmäßig auf die Beine. Die sechste Auflage lockt am 17. September ab 19.30 Uhr in die Stadthalle, „The Rattles“ sind dann das Highlight der Show.

Bis zu 1000 Gästen biete die Stadthalle Platz, sagt Neidhardt. Karten für die Auftritte in Oberursel verschickt er mittlerweile ins ganze Bundesgebiet, weil viele der Fans für ihre Lieblingsband auch gerne von weiter her anreisen. Neidhardt, den das Beat-Fieber als Jugendlicher ereilte, weiß auch, warum. „Man hört nur die ersten Takte, das geht direkt ins Herz.“ Das sei ein Phänomen, eben der Reiz der 60er Jahre.

Noch immer sammelt Neidhardt Eintrittskarten aus jener Zeit, veranstaltet auch Radtouren zu ehemaligen Auftrittsorten. Wie Neidhardt sind auch viele andere Fans der Musik ihrer Jugend treu geblieben.

Die Fans im Zeitenwandel

Damals stand Beatmusik für die Emanzipation von den eigenen Eltern, für die Aufmüpfigkeit von Halbstarken mit langen Haaren. Das ist heute nicht mehr ganz so. „Der eine hat’s im Knie, der andere im Rücken“, beschreibt Neidhardt die Befindlichkeit des in die Jahre gekommenen Publikums. Darauf werde bei der Ausstattung der Stadthalle geachtet. „Sitzen, Stehen, Tanzen – alles muss möglich sein.“

Und getanzt werden wird wieder, am 17. September. Dafür sorgt ein großer Name. Die Karriere der „Rattles“ begann im Hamburger Star Club, wo sie 1963 unter Vertrag genommen wurden. Die bekannte Adresse in der Großen Freiheit bescherte der Band um Achim Reichel und Herbert Hildebrandt reihenweise Auftritte, auch in England gründeten sich Fanclubs.

Mit Hits wie „La La La“, „Come On and Sing“ und „Cauliflower“ sowie dem 1970 erscheinenden „The Witch“ macht sich die Gruppe schnell einen Namen.

Herbert Hildebrandt, der auch heute noch bei den Touren der Gruppe dabei ist, erdachte die Stücke ganz überwiegend. „Von ihm stammen drei Viertel der Songs“, weiß Peter Neidhardt. Unterstützt werden die „Rattles“ von „The 2nd Generation“. Die Gießener Band rockt sogar mit Original-Verstärkern die Bühne, um ihren Sound besonders authentisch rüberzubringen.

Im kommenden Jahr werden dann „Herman’s Hermits“ die Beat Night in Oberursel bestreiten. Der Song „no Milk today“ von 1966 war einer der größten Erfolge der Briten aus Manchester.

Karten für die 6. Beat Night gibt es ab 25 Euro auf www.beatmacher.de sowie telefonisch unter der Nummer 069/134 0400 (Frankfurt Ticket).

Auch interessant

Kommentare