1. Startseite
  2. Rhein-Main
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Es weihnachtet schon

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lara Feder

Kommentare

Im Kurpark vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad in Bad Homburg, steht ab Donnerstag wieder eine Eisbahn.
Im Kurpark vor dem Kaiser-Wilhelms-Bad in Bad Homburg, steht ab Donnerstag wieder eine Eisbahn. © Michael Schick

Am Donnerstag eröffnen der Stadl vor dem Kurhaus und die Eisbahn. Im Stadl selbst soll es wie in Bad Homburgs Partnerstadt Mayrhofen im Zillertal zugehen.

Bad Homburg läutet die festliche Vorweihnachtszeit ein und putzt sich wieder stimmungsvoll für den Advent heraus. Die Straßen in der Innenstadt sind geschmückt, auf den Plätzen symbolisieren große Tannenbäume das Fest, und die weihnachtlichen Aktivitäten werfen ihre Schatten voraus.

Der Stadl vor dem Kurhaus wird bereits ab morgen mit Leben erfüllt und steht im Advent in einem kleinen Weihnachtsdorf. Unter dem hohen, beleuchteten Weihnachtsbaum wird an einigen Hütten Weihnachtliches, Heißes und Kaltes, Deftiges und Süßes angeboten, heißt es in der Ankündigung.

Im Stadl selbst soll es wie in Bad Homburgs Partnerstadt Mayrhofen im Zillertal zugehen, die als Partner mit musikalischen und kulinarischen Leckereien zu Gast ist. Tagsüber sitzt man gemütlich zusammen, abends gibt es Hütttengaudi.

Zur Kinder-Stadl-Zeit samstags ab 13 Uhr können die Kids Abenteuer mit Kasperle, Puppentheater oder Zaubershows erleben. Nach den Aufführungen wird jedes Mal gebastelt. Der Stadl ist bis zum 7. Januar geöffnet.

Und auch der Eiswinter lockt schon ab morgen. Auf über 500 Quadratmetern werden dann im historische Ambiente rund um den Kaiserbrunnen zwischen dem Kaiser-Wilhelms-Bad und der Spielbank die Kufen geschwungen und Eisstöcke geschossen. Veranstalterin des „Bad Homburger Eiswinters“ ist die „Stiftung Historischer Kurpark Bad Homburg“, der auch ein Teil der Einnahmen zu Gute kommt.

An der Weihnachtskrippe mit ihren lebensgroßen, aus Holz geschnitzten Figuren wird die „Weihnachtsstadt Bad Homburg“ schließlich am Samstag, 2. Dezember, um 17 Uhr offiziell eröffnet. Die Kirchenglocken lassen das große Stadtgeläut erklingen, und es werden Weihnachtslieder gesungen. 

Auch interessant

Kommentare