Bad Homburg

Versorgung zu Hause

  • schließen

Die Fachstelle Demenz berät Angehörige und betroffene Menschen.

Von über 4 100 an Demenz Erkrankten im Hochtaunuskreis geht die Beratungsstelle „Fachstelle Demenz“ aus. Diese Zahlen werden in dem Jahresbericht 2017 genannt, den die Fachstelle in der jüngsten Sitzung des Kreisausschusses vorgelegt hat. „Es ist wichtig, dass ältere Menschen auch zukünftig eine bedarfsgerechte Versorgung vor Ort erhalten, damit sie so lange wie möglich zu Hause leben können.“, sagte die Sozialdezernentin Katrin Hechler. (SPD). „Dazu will die Fachstelle beitragen.“

Die Fachstelle Demenz von Landkreis und Stadt Bad Homburg wurde 2008 als Koordinationsstelle gegründet. Insgesamt 399 Anfragen wurden 2017 an die Fachstelle gerichtet, Die meisten kamen aus Bad Homburg (136), Oberursel (56), Friedrichsdorf (37), gefolgt von Neu-Anspach (33). Viele Bürger setzen sich schon im frühen Stadium der Krankheit mit der häuslichen Versorgung auseinander und suchen eine Beratung, wie eine Unterstützung in der eigenen Wohnung aussehen kann. Die Beratungsstelle will die Netzwerke breiter ausbauen. Im Hochtaunuskreis arbeiten die Organisationen in der AG Demenz in Bad Homburg und der AG Demenz im Usinger Land zusammen. kek

Die Fachstelle Demenz ist erreichbar unter der Telefonnummer 06172 / 99 95 61.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare