Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für FR.de. Danach lesen Sie FR.de gratis mit Werbung.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf FR.de
  • Zum Start nur 0,99€ monatlich
  • Zugang zu allen Berichten und Artikeln
  • Ihr Beitrag für unabhängigen Journalismus
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bad Homburg

Umfrage zu Mobilität

Die Stadtverwaltung plant ein umfassendes Verkehrskonzept, das klimaschonend sein soll. Da Bürgerversammlungen im Lockdown nicht möglich sind, sollen Haushalte und Pendler befragt werden.

Die Stadt Bad Homburg erarbeitet bis zum Herbst 2021 ein gesamtstädtisches Verkehrs- und Mobilitätskonzept. Das Ziel des Konzeptes ist laut Stadtverwaltung die Entwicklung und Sicherstellung einer nachhaltigen und klimaverträglichen städtischen Mobilität.

Dabei liege ein Schwerpunkt auf der Förderung einer attraktiven Nahmobilität, die als wichtige Grundvoraussetzung für eine selbstbestimmte Lebensweise der Menschen in Bad Homburg angesehen wird. Da in Coronazeiten Bürgerversammlungen vor Ort nicht möglich sind, will die Stadtverwaltung eine Haushalts- und Pendlerbefragung durchführen. Mit der Haushaltsbefragung sollen Erkenntnisse über das Mobilitätsverhalten der Bad Homburger Bevölkerung gewonnen werden, um geeignete Maßnahmen für das Konzept ableiten zu können. Da Bad Homburg eine Einpendler-Stadt ist, werden parallel dazu Pendler befragt. Hierbei sollen Berufstätige und Auszubildende Auskunft geben, die täglich aus der Region nach Bad Homburg oder von Bad Homburg in die Region pendeln. Die Haushalts- und Pendlerbefragung läuft ab sofort bis zum 15. Februar 2021. Die Ergebnisse aus der Befragung werden Ende Februar 2021 online dokumentiert. kek

Teilnahme unter dem Link

www. Bad-Homburg.de/Verkehr

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare