_21-Feldhamster_Opel-Zoo_08
+
Am Beispiel des Feldhamsters wird gezeigt, wie Nachhaltigkeit geht.

Aktionen

Hessischer Tag der Nachhaltigkeit

  • Fabian Böker
    vonFabian Böker
    schließen

Mit einem Infostand im Opel-Zoo und geführten Waldführungen in Friedrichsdorf soll nachhaltiges Leben anschaulich gemacht werden.

„Lebendig – Vielfältig – Nachhaltig: Unser Hessen in Stadt und Land“ – unter diesem Motto findet am Donnerstag, 10. September, der Hessische Tag der Nachhaltigkeit statt. Dabei sollen Aktionen in verschiedenen Orten „den Menschen vielfältige Ideen für einen nachhaltigeren Lebensstil vermitteln und erlebbar machen, was Nachhaltigkeit bedeutet“, heißt es in einer Beschreibung der Initiatoren vom Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Im Hochtaunuskreis beteiligt sich unter anderem der Kronberger Opel-Zoo mit einem Infostand. Dabei wird es am Nagetierhaus am Beispiel des bedrohten Nagetiers um Artenvielfalt und den schonenden Umgang mit Ressourcen gehen.

„Wir zeigen am Beispiel des Feldhamsters, der als Tierart berühmt, berüchtigt und inzwischen nahezu ausgestorben ist, was es bedeutet auf Nachhaltigkeit zu achten“ so der Leiter der Zoopädagogik, Martin Becker.

Die Stadt Friedrichsdorf beteiligt sich ebenfalls, und zwar in Form einer Waldführung, die über den Zustand des Friedrichsdorfer Waldes informieren will. An diesem Tag werden fünf geführte Touren mit dem Revierförster angeboten. Sie beginnen um 9, 10.30, 12, 16.30 und 18 Uhr, dauern etwa 60 Minuten und sind wie ein offener Spaziergang angelegt. Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Anmeldungen erfolgen über eine formlose E-Mail an frank.eckert@friedrichsdorf.de oder an nina.schlepper@ friedrichsdorf.de. Dabei muss die Zahl der Teilnehmer und die Uhrzeit angegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare